Skip to main content

Proteinriegel Test 2017 – Die besten Proteinriegel im Überblick


Proteinriegel sind immer mehr im Trend. Dies geht so weit, dass inzwischen auch Mars und Snickers auf diesen Trend aufgesprungen sind und ebenfalls Proteinriegel anbieten. In diesem Artikel soll es nun genau um Proteinriegel gehen, und wann die Einnahme sinnvoll ist. Außerdem werden wir in dem Proteinriegel Test mehrere Riegel vorstellen und den Favoriten wählen.


Wann ist der Verzehr von Proteinriegel sinnvoll?

Proteinriegel sind dazu gedacht, um auf schnelle und leckere Art und Weise Protein zu konsumieren, während man zum Beispiel unterwegs ist. Also ein schneller Protein-Snack sozusagen. Wie du wahrscheinlich auch weißt ist Protein entscheidend für den Muskelaufbau, da dadurch die Proteinsynthese aktiviert wird. Man benötigt also eine Mindestmenge an Protein über den Tag gesehen, und dafür können unter anderem Proteinriegel hilfreich sein.

Zudem besteht der große Vorteil bei Proteinriegeln darin, dass man Eiweiß für zwischendurch konsumieren kann. Oft hat man nämlich als Fitness-Sportler das Problem, dass die typischen Snacks für zwischendurch wie Schoko-Riegel oder sonstiges nicht unbedingt fitnesstauglich sind. Gute Proteinriegel dagegen können für den Muskelaufbau förderlich sein. Bevor wir aber im Proteinriegel Test noch darauf eingehen, wie gut Proteinriegel für die Ernährung hinsichtlich des Muskelaufbaus sind, wollen wir im Proteinriegel Test zunächst einmal auf die Kriterien eingehen, die einen guten Proteinriegel ausmachen.

Proteinriegel sind ideal dafür geeignet, um auf leckere Art und Weise Eiweiß für zwischendurch konsumieren zu können.


Proteinriegel Test-Kriterium 1: Wie viel Eiweiß besitzt der Proteinriegel?

Damit es sich beim Proteinriegel auch nicht um eine Süßigkeit handelt, muss genug Eiweiß enthalten sein. Dies ist schließlich der Sinn von Proteinriegeln. Aus diesem Grund solltest du beim Kauf von Proteinriegeln darauf achten, dass der Proteingehalt mindestens 45, besser auch 50% beträgt. Damit stellst du sicher, dass du genügend Eiweiß für zwischendurch zu dir nimmst. Außerdem bedeutetet das gleichzeitig, dass der Anteil an Fetten und Kohlenhydraten im Proteinriegel nicht allzu hoch ist.

Andernfalls kannst du ja sonst gleich zum Schoko-Riegel greifen, wenn der Proteingehalt deutlich niedriger als 45% ist.


Proteinriegel Test-Kriterium 2: Welches Protein ist im Riegel enthalten?

Auch dieser Punkt ist wichtig, wenn du einen Proteinriegel kaufen willst. Protein ist nämlich nicht einfach gleich Protein. Hier gibt es schon deutliche Unterschiede in der Qualität untereinander. So ist zum Beispiel Whey-Protein hochwertiger als Soja-Protein. Gerade billige Proteinriegel enthalten jedoch oftmals nur Soja-Protein, da dieses preiswerter als Whey ist. Halte also beim Kauf unbedingt die Augen offen, welches Protein verwendet wird.

Achte bei den Riegeln unbedingt auf die Proteinquelle.

Proteinriegel Test-Kriterium 3: Wie viele Zutaten sind vorhanden?

Auch dieses Kriterium solltest du beim Kauf eines Proteinriegels beachten. Je mehr Zutaten nämlich verwendet werden, desto künstlicher ist der Riegel auch insgesamt, und das ist nicht unbedingt gesund. Um also auch einen gesunden Riegel zu wählen, sollte man die Inhaltsangaben des Riegels analysieren und darauf achten, dass nicht allzu viele Zutaten angegeben sind.

Je mehr Zutaten, desto ungesünder ist der Riegel.

Proteinriegel Test-Kriterium 4: Der Anteil an Zucker und Kohlenhydrate im Riegel

Damit der Riegel möglichst fitnessgerecht ist, sollte so wenig Zucker wie möglich im Riegel enthalten sein. Zucker führt nämlich zu einer erhöhten Insulinausschüttung, und diese ist nur nach dem Training gut. Auch sollten nicht zu viele anderen Kohlenhydrate im Riegel enthalten sein, da sonst wie schon im Punkt 1 angesprochen der Proteingehalt zu gering wird.


Verschiedene Proteinriegel im Vergleich – Unsere TOP 3

Mit den zuvor besprochenen Kriterien solltest du nun in der Lage sein, gute Proteinriegel von schlechten zu unterscheiden. Trotzdem wollen wir im Proteinriegel Test nun die TOP 3 aller Proteinriegel vorstellen, die du bedenkenlos zu dir nehmen kannst. Selbstverständlich beruht die Wahl der Favoriten auf die 4 Proteinriegel Test-Kriterien. Je mehr die Kriterien erfüllt wurden, desto besser wurde der jeweilige Riegel von uns bewertet.


 

Nr.1 – Proteinriegel von Multipower

Der Proteinriegel von Multipower zeichnet sich aus durch einen hohen Proteingehalt von 53%. Das sind pro Riegel satte 27 Gramm Eiweiß. Ideal, um zwischendurch seinen Eiweißbedarf zu decken. Zudem wird hochwertiges Milchprotein eingesetzt und kein Sojaprotein oder ähnliches. Die Menge an Kohlenhydraten hält sich zudem in Grenzen. So sind nur 9 Gramm Kohlenhydrate in einem Riegel enthalten, und davon sind weniger als 2 Gramm Zucker, was absolut in Ordnung ist. Auch der Geschmack, der sicherlich eine wichtige Rolle spielt, wird von den meisten Kunden als positiv bewertet. Der Proteinriegel von Multipower ist in den Geschmacksrichtungen Berry Yoghurt, Kokos, Schoko sowie Cookies&Cream erhältlich.

Multipower Proteinriegel auf Amazon!

 


Nr. 2 – Proteinriegel von Weider

Der Proteinriegel von Weider belegt den zweiten Platz. Auch hier ist der hohe Proteingehalt mit 52% hervorzuheben. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass Werte über 50% längst nicht selbstverständlich sind. Manche Proteinriegel haben teilweise nur 30% Protein und verdienen eigentlich noch nicht mal ihren Namen. Außerdem besitzt der Proteinriegel von Weider wenig Kohlenhydrate und Zucker. Über den Geschmack kann man keine genauen Aussagen treffen, da dieser bei jedem anders ist. Manche mögen die Riegel sehr gerne, und manche wiederum finden den Geschmack ok. Letztlich spielt natürlich eine große Rolle, welche Geschmacksrichtung man wählt. Dieser Riegel ist in den Geschmackrichtungen Banane Crisp, Erdnuss-Karamell, Schokolade, Kirsch-Joghurt und Stracciatella verfügbar.

Weider Proteinriegel auf Amazon!

Nr. 3 – Proteinriegel von Sanaponte

Dieser Riegel hat eine solide Makronährstoffverteilung. So sind auf 100 Gramm 49 Gramm Protein enthalten. Außerdem liegt der Anteil an Kohlenhydraten bei 24%, wovon insgesamt 2,2 Gramm aufs Zucker draufgehen. Besonders hervorzuheben bei diesem Riegel ist der Geschmack. Dieser wird hier überaus positiv bewertet. Auch die Konsistenz ist einwandfrei. Zudem ist der Riegel nicht zu süß, schmeckt aber trotzdem lecker. Die angebotene Geschmacksrichtung ist hier nur Vanille.

Sanaponte Proteinriegel auf Amazon!
 

Wie viel Eiweiß braucht man für den Muskelaufbau?

Da wir hier über Proteinriegel reden, und das Protein somit Hauptgegenstand in dieser Thematik ist, soll es nun im Proteinriegel Test darum gehen, wie viel Eiweiß man den letztlich benötigt, um optimal Muskeln aufzubauen.

Zunächst braucht der Körper Eiweiß für die normalen Vorgänge im Körper. Dafür werden etwa 1 g/kg Körpergewicht Eiweiß benötigt. Um nun Muskulatur aufzubauen, benötigt man dementsprechend mehr Eiweiß.

Zum einen weil die Proteinsynthese durch Eiweiß bzw. Leucin als Bestandteil von Eiweiß angeregt wird, und weil der Muskel an sich aus Eiweiß besteht. Wenn man also 10 Kilogramm Muskelmasse aufbauen will, müssen dafür über die Zeit gesehen mehrere Kilo an Eiweiß zur Verfügung stehen, damit diese in Muskeln umgewandelt werden können. Natürlich bestehen die Muskeln nicht zu 100% aus Eiweiß, sondern auch aus Wasser. Dennoch macht das Eiweiß hierbei einen entscheidenden Teil aus.

Als ungefährer Richtwert für optimalen Muskelaufbau gilt, dass man etwa 2 g/kg Eiweiß konsumieren sollte. Natürlich ist das nur ein Richtwert, der die Muskelmasse im Blick hat. Wenn man zum Beispiel sehr stark übergewichtig ist und somit nicht so viele Muskeln im Verhältnis zum Körpergewicht hat, so ist dieser Wert zu hoch angesetzt. Für die meisten ist es jedoch passend.

2 g/kg Körpergewicht an Eiweiß sollte man etwa über den Tag gesehen zu sich nehmen, um einen optimalen Muskelaufbau sicherzustellen.

Eiweißriegel dienen also dazu, diesen Proteingehalt einfach und auch auf leckere Art und Weise zu decken. Gleichzeitig sind solche Proteinriegel auch gesünder als normale Schoko-Riegel, da weniger Zucker vorhanden ist.


Regelmäßige Einnahme von Protein notwendig für konstantes Muskelwachstum?

Oft wird argumentiert, Proteinriegel seien deshalb so sinnvoll, weil man damit immer zwischendurch Protein konsumieren kann, und ein Proteinkonsum alle 3 Stunden von etwa 30 Gramm sei angeblich zwingend notwendig um Muskeln aufzubauen, da der Körper ja nur 30 Gramm Eiweiß aufnehmen kann.

Dies ist allerdings ein Mythos. Der Körper kann definitiv mehr als 30 Gramm Eiweiß aufnehmen. Würde er es nicht kommen, dann wären wir in der Evolution längst nicht so weit gekommen. Schließlich gab es früher noch keinen Kühlschrank, der uns stündliches Essen ermöglicht hat. Damals musste man nach einer erfolgreichen Jagd viel innerhalb kurzer Zeit essen, und dann war wieder lange Zeit Pause. Dies nur mal als kleiner Exkurs um zu untermauern, dass der Körper auch viel Eiweiß in wenigen Portionen aufnehmen kann.

Es ist ein Mythos, dass man Eiweiß in sehr regelmäßigen Zeitabständen von alle 3 Stunden zu sich nehmen muss.

Nachdem dies also nun klar ist, sollte auch verstanden worden sein, dass man keine Proteinriegel benötigt, um seinen Eiweißgehalt für alle par Stunden zu decken. Es geht letztlich immer nur um den aufgenommenen Proteingehalt über den ganzen Tag gesehen.

Du merkst also, dass wir dir nicht einfach willkürlich irgendeinen Proteinriegel andrehen wollen. Wir legen Wert darauf, dass du verstehst, dass Proteinriegel eher dazu gedacht sind, seinen Proteingehalt zu decken auf eine leckere Art und Weise, wodurch Schokoriegel oder andere Süßigkeiten vollständig ersetzt werden können durch bessere Produkte.


Fazit – Sind Proteinriegel gut für den Muskelaufbau oder eher eine Süßigkeit?

Ob Proteinriegel gut für den Muskelaufbau sind kann man so nicht sagen. Letztlich helfen sie, um den Proteingehalt zu decken, und dies auf leckere Art und Weise. Wenn man seinen Proteingehalt sonst über die Ernährung nicht decken konnte, dann haben die Proteinriegel natürlich einen guten Effekt für den Muskelaufbau. Aber natürlich tun es auch andere Eiweißquellen wie zum Beispiel ein Protein Shake mit Whey-Pulver. Die Idee bzw. Motivation von Proteinriegeln ist jedoch, dass man nicht einfach nur den Proteingehalt deckt, sondern zugleich auch einen leckeren Snack hat, der teilweise vom Geschmack sehr nahe an originale Schokoriegel heran kommt.

Proteinriegel sind hervorragende Produkte, um gutes Eiweiß auf leckere Art zu sich zu nehmen.

Eine Süßigkeit stellen Proteinriegel nach unserer Definition jedoch keinesfalls dar. Zumindest nicht diejenigen, die wir empfohlen haben. Bei den empfohlenen Produkten war nämlich der Proteingehalt sehr hoch, und der Anteil an Fetten und Zuckern war minimal.

Zusammenfassend können wir also sagen, dass Proteinriegel tolle Produkte sind, die zum einen vom Geschmack her wie leckere Schokoriegel schmecken, aber anderseits auch fitnesstauglich sind. So schlägt man gewissermaßen zwei Fliegen mit einer Klappe.
 
 

Wenn du noch mehr Infos zu Training und Ernährung haben willst, und erfahren willst, wie du mit wissenschaftlichen Trainingssystemen dein Muskelwachstum rapide steigern kannst, dann schaue dir das Video an!

Video ansehen!