Skip to main content

Hals trainieren – Warum Halstraining der größte „Gamechanger“ für deine körperliche Erscheinung sein kann

Wenn du auf diesen Artikel gestoßen bist, dann empfehle ich dir, unbedingt weiterzulesen. Halstraining wird nämlich von so gut wie keinem Trainierenden durchgeführt, dabei hat es jedoch den wohl größten Einfluss auf dein körperliches Erscheinungsbild. Diese These mag vielleicht etwas gewagt klingen, aber im Folgenden werde ich dir zeigen, warum das so ist.


Der optische Effekt eines muskulösen Halses

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als Tausend Worte, deshalb möchte ich zuallererst ein Bild zeigen, in denen der immense Unterschied eines trainierten Halses im Vergleich zum untrainierten Hals deutlich wird.

 

Der Unterschied sollte klar sein. Auf dem Bild ist der Schauspieler Channing Tatum dargestellt. Die linke Version entspricht dem Original.

Ich will zu dem Bild gar nicht mehr allzu viel sagen, schließlich kann sich jeder selbst nun eine Meinung bilden, ob ein trainierter Hals nun wichtig ist oder nicht. Es sollte aber klar geworden sein, dass man mit einem muskulösen Hals eine ganz andere Wirkung erzielt. Man sieht einfach deutlich stärker und maskuliner aus. Sogar das Gesicht wirkt unbewusst anders.

Ich persönlich gehe daher sogar so weit, dass ich sage, dass der Hals die mit Abstand wichtigste Muskelgruppe für das Aussehen ist.

Ein entscheidender Grund dafür ist auch, dass man den Hals immer zum Vorschein bringt, was bei anderen Muskelgruppen nicht der Fall ist. Beispielsweise im Hemd oder Anzug kommt der Hals stark zur Geltung, die anderen Muskelgruppen dagegen eher weniger.

Auch ist ein muskulöser Hals wichtig, damit der Körper insgesamt ausgeglichen und wohl proportioniert aussieht. Viele Trainierende haben zum Beispiel einen dünnen Hals aber ansonsten ausgeprägte Muskeln, was insgesamt nicht stimmig aussieht.

Weitere Vorteile eines trainierten Halses

Neben der optischen Erscheinung ist ein trainierter Hals auch nützlich in Kampfsportarten wie zum Beispiel Boxen oder auch Wrestling. Aus diesem Grund sind auch viele Kampfsportler für ihre muskulösen Hälse bekannt. Bestes Beispiel dürfte wohl Mike Tyson sein. Er hatte einen immensen Hals, für diesen musste er aber auch fleißig trainieren.

Grund dafür ist, dass ein muskulöser Hals vor Verletzungen schützt, wenn es zu kräftigen Schlägen gegen den Kopf kommt.

Für viele mag dieser Vorteil irrelevant sein, aber auch im Alltag kann ein trainierter Hals helfen, um Halsverrekungen zu vermeiden. Halsmuskeln führen nämlich dazu, dass der Hals insgesamt stabiler ist, und somit widerstandsfähiger gegen äußere Belastungen ist.


Wie man den Hals am besten trainiert

Nachdem wir nun auf die Wichtigkeit ausführlich eingegangen sind, soll es nun auch zum Training gehen. Das Wichtigste ist aber nun schon erreicht, und zwar, dass ich dir (hoffentlich) zeigen konnte, wie wichtig der Hals für die körperliche Erscheinung ist.

Damit der Hals dicker und muskulöser wird, sollte man bestenfalls alle Bewegungmuster mit einer entsprechenden Übung abdecken. Dazu gehört das Nicken, also das der Kopf nach unten geführt wird, dann die entgegengesetzte Bewegung, das heißt, der Kopf wird nach hinten bewegt. Und eine seitliche Bewegung ist auch ratsam.

Um zu sehen, wie genau die Übungen in der Praxis aussehen, empfiehlt es sich, das folgende Video anzuschauen. Dort werden die wichtigsten Übungen gezeigt.

 

Viel mehr will ich also zur Übungsausführung nicht sagen, da diese bereits ausführlich im Video beschrieben wurde. Man kann also den Hals auch problemlos zu Hause trainieren, es empfiehlt nur, eine Hantelscheibe zu haben. Theoretisch könnte man die Übungen zunächst sogar erst mit Büchern machen, aber nach einigen Wochen Halstraining sollte das Gewicht dann nicht mehr ausreichen.


Wichtiger Hinweis für das Halstraining

Wie bereits im Artikel zur Progression erklärt wurde, ist eine progressive Steigerung in der Übung der Schlüssel zum Muskelwachstum, und das Gleiche gilt natürlich auch beim Halstraining. Schaue also, dass du dich bei jedem Training entweder mit dem Gewicht oder mit den Wiederholungen steigerst.

Vergiss außerdem nicht, dich vor dem Training aufzuwärmen. Für Halstraining gilt hier das Gleiche wie auch bei allen anderen Muskelgruppen –> erst Aufwärmen, bevor es ans richtige Gewicht geht.

 

Häufig auftretende Fragen zum Halstraining


Nein. Bei korrekter Ausführung ist das Training ungefährlich. Viele Athleten, die über Jahrzehnte Halstraining betrieben haben, berichten so gut wie immer, dass keine Probleme diesbezüglich aufgetaucht sind. Wenn du ganz sicher gehen willst, mache nur die Bewegung nach vorne und nach hinten, und streiche die seitliche Bewegung des Halses. Diese Bewegung ist nämlich etwas schwerer auszuführen, weshalb es hier dann eher zu einer falschen Ausführung, und dann zu möglichen Schmerzen kommen kann.
Einmal die Woche wäre das aller Mindeste. Optimal ist jedoch 3 mal pro Woche. 2 mal pro Woche ist auch in Ordnung. Pro Trainingseinheit empfehle ich für jede Bewegung 4 Sätze a 10-20 Wiederholungen.
Der Hals wird definitiv durch Training größer. Dies zeigen etliche Beispiele. Genetik spielt insofern eine Rolle, als das manche bei gleichem Training einen größeren Hals bekommen können. So ist es ja auch bei allen anderen Muskelgruppen. Wichtig ist aber, dass jeder durch Halstraining seinen Halsumfang vergrößern kann.
Sowas sollte dir völlig egal sein. Wenn du genügend Selbstbewusstsein besitzt, sollte sich dir so eine Frage gar nicht stellen. Und wenn dir das trotzdem etwas peinlich sein sollte, denk nicht dran. Du weißt, das Halstraining sehr wirksam ist, und wenn die Anderen in deinem Studio sich wundern, was du machst und komisch gucken, achte nicht darauf. Sie wissen nur nicht, was ihnen damit entgeht.

Fazit

Der Hals ist enorm wichtig für die optische Erscheinung, möglicherweise sogar genauso wichtig wie der gesamte restliche Körper zusammen! Natürlich geht es beim Krafttraining nicht nur ums Aussehen. Dennoch spielen optische Gründe bei nahezu allen auch eine große Rolle, wenn es um das Training geht. Insofern ist Halstraining sehr wertvoll, da man mit recht überschaubarem Zeitaufwand eine Menge Ergebenisse erzielen kann.

Auch kann man sich dadurch von den anderen Trainierenden abheben, denn kaum einer im Fitnessstudio trainiert den Hals, weil keiner über die optische Wirkung bescheid weiß.

Ich hoffe, ich konnte dich vom Halstraining überzeugen. Behalte das oben dargestellte Bild in Erinnerung und frage dich, ob du die linke oder die rechte Version sein willst. Du hast die Wahl!



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*